[New In] Collective Haul Mai 2014

Übermorgen schreiben wir den 01. JUNI!!! Der Sommer kommt mit großen Schritten auf uns zu :-))

☆ Zara
Zara entwickelt sich langsam zu einem meiner präferierten Einkaufstempel. Wo ich früher nur schnell mal durchgehuscht bin, kann ich mich jetzt kaum noch entscheiden und befülle fleißig den Warenkorb im Onlineshop. Nur die Preise schrecken noch ab, einfach mal so zu bestellen und zu schauen, wie es aussieht (so wie ich es oft bei H&M mache/gemacht habe).
Auf der Suche nach einer sommerlichen Tasche im Store, wurde ich leider nicht fündig. Ganz ohne Beute wollte und konnte ich dann aber doch nicht gehen. Nun gehören diese beiden Teile zu meinen neuesten Errungenschaften: Der Cardigan (>> hier zu finden) ist super leicht und genau richtig, wenn es morgens noch nicht so warm ist. Ich mag, wie er geschnitten ist! Und das riesige Tuch (>> da *klick*)  MUSSTE wegen der Knalle-Neon-Bäm-Farben mit :)



☆ ebay
Mein Haargott David hat in einem Nebensatz fallen lassen, dass meine Haare in den Spitzen etwas ausgetrocknet seien und dass das doch vorher nie so war... Oooopsie, erwischt!
Ich habe ja viele Jahre Redken Produkte benutzt und alles war toll. Dann kam wieder der Sparfuchs in mir hoch und ich kaufte nur noch Drogerie Shampoo und Spülung. Hmmm, das war wohl nun das Ergebnis.
Als ich wieder zu Hause war, habe ich sofort die komplette All Soft Reihe + Hitzeschutz Heat Glide bei ebay bestellt! In Sachen Haare werde ich kein Geizkragen mehr sein ;)



☆ Size Zero


☆ Amazon
Für unser Sport- und Ernärhungsvorhaben haben wir eine Menge investiert: Neben dem Programm selbst, braucht man auch Trainingsequipment und Supplements.
Deshalb gab´s ne riesige Amazon-Order. Hanteln, Matte, Whey, Casein, Omega 3, Fitnesshandschuhe.


Und von meiner großen Beyonce-Top-Liebe habe ich euch ja schon >> hier berichtet!

Auch, wenn ich nur noch selten zum Lesen komme (Müdigkeit olé!), gibt es immer wieder gleich Nachschub, sobald ich ein ebook fertig gelesen habe. Meine Wunschliste ist ellenlang! Diesmal habe ich aber nicht erst stundenlang überlegt welches ich nun kaufen soll, sondern nahm gleich das erste in der Reihe:


☆ H&M
Wer Sport machen will, braucht auch ordentliche Sportkleidung ;) Die Sportklamotten von H&M finde ich immer noch am besten. Kleiner Tipp: das pinke Haarband ist toll! Es hält alles in schach und verrutscht nicht!
Dazu gab´s noch meine Nachlieferung auf die ich schon zwei Monate gewartet habe...



☆ dm
Heute mussten mal wieder ein paar "essentials" nachgekauft werden + ein paar Dinge für eine liebe Kollegin zum Geburtstag. Aber warum muss man da immer gleich so viel Geld lassen?


[Size Zero] Mein Start.

Am Montagabend warteten mein ♥-Mann und ich, dass es endlich 20Uhr werden würde, denn da wurde das 10 Wochenprogramm HOME für die Männer gelauncht.
Schwupps beide Programme gekauft und eine unruhige Nacht gehabt, da wir ja immer noch nicht wussten, was auf uns zukommen würde (die Videos und Einkaufslisten etc. werden erst 0.00Uhr freigeschalten).

Vor lauter Unruhe sind wir am nächsten Morgen um 5 aufgestanden und da gab es schon das erste unschöne Erwachen: meine bessere Hälfte konnte doch nicht mit mir gemeinsam am Dienstag starten, da sein Programmstart, bedingt durch einen technischen Fehler, auf Mittwoch verschoben wurde. Tolle Wurst!
Die Stimmung war erstmal getrübt und dann ging das Chaos für mich los! Was kann ich frühstücken? Und was zum Teufel soll ich mir für´s Mittagessen kochen...

Hier meine Notizen vom ersten Tag SizeZero:

Dienstag:
05:13    
nach vielem Hin-und Hergewälze stehe ich nun auf; an den Laptop gesetzt und erstmal von PDFs und Videos überschüttet worden; WIE SOLL ICH DA DURCHBLICKEN??? und: WIR HABEN JA GAR NICHT ALLES DA, WAS ICH HEUTE BRAUCHE!!! UND WIEGEN & MESSEN MUSS ICH MICH AUCH NOCH*aaaaaaah*

06:00
irgendwie durch die Vorgaben gewurschtelt und schnell etwas in die Kochtöpfe geschmissen

07:00
In 30 Minuten muss ich zur Arbeit und ich stehe immer noch im Morgenmantel, ungeschminkt, schlechtgelaunt in der Küche UND ich muss noch frühstücken! *wuuuaaaah panic*

07:05
Heute muss Wimperntusche reichen!

07:30
Der Pumpernickel wird immer mehr im Mund; Ich kann nicht noch mehr essen! Kann ich ins Bett gehen??

08:30
Hmmmm, fischiges Aufstoßen von den Fischölkapseln - auch ne Erfahrung, die man nicht machen muss; mein Körper muss sich auch denken "Was macht die Alte da??"

10:45
Shake time. Toll, keine Soja Milch light vorher gekauft, nun muss ich ihn mit Wasser trinken... hmpf, schmeckt wie stark verdünnte, überzuckerte Erdbeer-Müller-Milch

11:05
Mein Mund fühlt sich an, wie zugeklebt

12:30
Hmmm das Mittagessen ist ja super lecker, aber wieder soooo viel!!

15:30
Zweiter Shake: ich will nicht!! Pfui Teufel ist das süß - Nase zu und durch. Ich muss unbedingt Soja Milch kaufen!!

17:00 
Erste Pull-Sporteinheit: Huiiii, erinnert mich sehr an Shred. Geht auch gut, so untrainiert bin ich also gar nicht *yes baby*. Ick freu mir :)

18:30
Der ♥-Mann kommt vom beauftragten Einkauf zurück; kochen ist angesagt

20:00
Die Küche sieht aus, wie nach einer Explosion... egal, ich geh schlafen!


Der zweite Tag lief dann auch wesentlich besser, man hat sich komplett eingelesen, der Shake schmeckt mit Soja Milch light tausend mal besser und auch sonst gibt es keinen Jieper oder Verlangen nach etwas "Bösem".
Nur das Frühstück nervt mich. Mir fehlt mein Marmeladenbrötchen ;) Aber, wenn´s nur das ist...

Im Großen und Ganzen bin ich total überrascht, dass ich nicht heulend vor irgendwelchen Süßigkeiten o.ä. sitze und denke "Ich will das jetzt essen". Gestern gab es eine Doppel-Geburtstagsrunde mit Kuchen, Pralinen usw. bei mir auf Arbeit und ich hatten kein Verlangen danach. Das freut mich sehr, dass es keine Qual ist.

Am kommenden Dienstag folgt mein Fazit zur Woche 1...

Wake up.  Kick ass.  Repeat.

Sternstunden meiner Woche #2

Eine Woche rum und nichts gebloggt *määh* Kennt ihr das? Ihr wollt so gerne etwas schreiben, aber ihr habt nichts, über das ihr berichten könntet. So ging es mir diese Woche.
Trotzdem möchte ich euch meine Highlights der Woche vorstellen...

☆ Montag
Meine Eltern waren zu Besuch, um mir mein Brautkleid vorbei zu bringen und die verschiedenen Cateringangebote abzuchecken. Nun haben wir uns für eine Firma entschieden, haben nochmal Änderungen vorgenommen und warten auf das finale Angebot. 
Nun brauchen wir "nur" noch ein 10m-Pavillon/Zelt und dann haben wir alles beisammen!

☆ Dienstag
Extra Frühdienst gemacht, um danach sofort in die Stadt zur Schneiderin zu fahren. 
"Ab den heutigen Tag dürfen Sie weder zu- noch abnehmen!" 
Öhm... kann ich nicht versprechen.

☆ Mittwoch
Nach dem ganzen Regen hat sich ENDLICH die Sonne wieder blicken lassen und mein Gemüt erhellt. Scheint die Sonne, stehe ich viel lieber auf und starte gut gelaunt in den Tag!
Außerdem kamen unsere Gewichte, Hanteln und die Bank vom ♥-Mann an, die wir er die zwei Etagen raufgeschleppt hat!


☆ Donnerstag 
Auf meiner Amazon-Wunschliste lag schon monatelang ein Eleven Paris Shirt mit Beyonce-Motiv. Der geneigte Leser meines Blogs weiß, wie sehr ich sie mag
Nun sind die Life-is-a-joke-Shirts aber ziemlich überteuert (meiner Meinung nach), so dass das angeschmachtete Shirt nur auf dem Laptop-Bildschirm bewundert werden konnte....Bis zum Tag X. Da hatte ich aus Langeweile mal wieder meine Wunschliste durchgestöbert (man vergisst ja so schnell, was man da alles "reinschmeißt" ;) ) und gesehen, dass das gute Stück um 40% reduziert war. ZUGESCHLAGEN! ... und nun totally in love.

☆ Freitag
Auf Arbeit mache ich mit meinen Kindern gerade ein Farbenprojekt. Diese Woche war "grün" an der Reihe und am Freitag kamen wir alle grün gekleidet in der Kindergarten. Wir sahen aus, wie kleine Frösche :)

☆ Samstag
FAULENZERTAG! Bis auf Fenster putzen und ein bisschen hier-und-da-was-verrücken, wurde nichts gemacht. Herrlich!

☆ Sonntag
Wir haben ein Überraschungs-Pre-Wedding-Päckchen + Danke-Karte von der herzallerliebsten Alice und ihrem Marc bekommen... Mit soooo tollen Sachen! Warum schon vor der Hochzeit? Weil ein Teil des Inhaltes direkt zur Hochzeit zum Einsatz kommen wird: ein tolles Hochzeitsspiel! Man legt die Karten auf der Hochzeit aus, frankiert diese schon, schreibt hinten das Datum drauf, an dem der Hochzeitsgast diese (mit einem tollen Rezept versehen) an das Brautpaar schicken soll.
So bekommt das Brautpaar alle zwei Wochen ein Rezept, das es in seinem neuen Lebensabschnitt kochen kann von den Hochzeitsgästen. Ich freu mich schon drauf!! Vielen lieben Dank, ihr zwei! :-*

Ich hoffe, ihr hattet auch diese Woche ein paar Sternstunden!

Sternstunden meiner Woche #1

Bei zwei lieben Bloggerinnen, FrauBrit und Lilly, habe ich einen Wochenrückblick der anderen Art gesehen und mich gleich darin verliebt.

Da man ja gerne mal am Rummosern ist, wie schlimm gerade alles ist, vergisst man oft die Dinge im Alltag, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Darum soll es nun in dieser Katergorie gehen. 
Was waren meine persönlichen Sternstunden diese Woche...

☆ Montag
Da meine Mama am letzten Sonntag - Muttertag - arbeiten musste, besuchten wir sie am Montag mit Blümchen und einem kleinen Geschenk. Eigentlich sollte ja jeder Tag Muttertag sein :-)

☆ Dienstag
20.15Uhr - Zeit für mein momentan absolutes Lieblings-TV-Format "Sing meinen Song"  Kein Publikum, nichts mit Abstimmen oder Weiterkommen, einfach nur purer Musikgenuss von echten Künstlern *top*

☆ Mittwoch
ENDLICH haben sich ein paar Cateringfirmen gemeldet! *Puuuh* Morgen setzten wir uns mit meinen Eltern hin und sondieren die Lage. Es wird schon...

☆ Donnerstag 
Die wunderbare, verrückte Anni hat mir ein nachträgliches Geburtstagspäckchen geschickt, dass ich beim Auspacken voller Freude bestaunt habe! Ich bin sogar quietschend zum ♥-Mann gerannt und habe ihn die Errungenschagten präsentiert :))) Anni hat nämlich meine Soap&Glory-Liebe mit einer riesigen 500ml-Flasche "Clean on me", eine "For daily youth" Gesichtslotion und der "Feel good Factor" Feuchtigkeitscreme erweitert. Dazu gab es noch einen p2 Lack "190 hold me tight!", der gleich lackiert wird!
Liebe Anni, auch hier nochmal vielen vielen Dank für die tolle Überraschung! :-*



☆ Freitag
Schon seit Wochen und Monaten verfolgen mein ♥-Mann und ich die Erfolge der Absolventen des 10 Wochenprogrammes und Size Zero von Julian Zietlow. Nun kommt bald das 10 Wochenprogramm für zu Hause raus (welches vorher nur für´s Gym ausgelegt war) und für uns stand fest: Sobald es draußen ist, nehmen wir das Geld in die Hand und kaufen das Patnerprogramm. Am Freitag ging die Amazonbestellung für die Trainingsgeräte und Supplements raus... Der arme Postbote tut mir jetzt schon leid - schon alleine die Hanteln und Gewichte... *gg*

☆ Samstag
Da ich so viel wie möglich selbst für die Hochzeit bastle, wurde das Wohnzimmer gestern wieder in ein DIY-Zimmer verwandelt ;) 


☆ Sonntag
Heute hat die Oma vom ♥-Mann Geburtstag *yay* Also gehts nachher mit Blümchen und Pralinen (Kennt ihr auch dieses "Ich brauche nichts/ich will nichts geschenkt haben"-Dilemma??) zum Kuchenverputzen!


Ich hoffe, ihr hattet auch diese Woche ein paar Sternstunden!

[Work] Praktikanten – unsere Zukunft!?

Seit März dieses Jahres bin ich Mentorin einer Erzieherschülerin, die sich im 3. Lehrjahr (also Abschlussjahr) befindet.

Das Timing zwischen ihrem Praktikumsstart und meinem Urlaub im April war nicht wirklich prickelnd: Sie kam und zwei Tage später ging ich in meinen dreiwöchigen Urlaub.
Kein Problem, sagte ich ihr. Diese Zeit sollte sie nutzen, um sich in die Gruppe einzufügen, die Abläufe kennenzulernen, Hilfestellungen zu geben und eine Beziehung zu den Kindern aufzubauen. Nach meinem Urlaub würden wir dann direkt an die Prüfungsvorbereitung gehen.

Vor drei Wochen kam ich aus dem Urlaub wieder und setzte mich sofort mit ihr zusammen, um zu erarbeiten, welche Aufgaben sie ab welcher Woche übernimmt. Das ging erstmal los mit der Übernahme der Mahlzeitenführung und steigerte sich bis zu dieser Woche zur Mahlzeitenführung + Vorbereitung & Nachbereitung Mittagschlag + Durchführung von 3-4pädagogischen Angeboten.

Keine Ahnung, ob ich zu hohe Ansprüche habe, aber ich erinnere mich nur mal kurz an meine Praktikantenzeit zurück:
Wenn ich einen Plan mit meiner Mentorin erarbeitet hatte, habe ich mir oft bis in die Nacht pädagogische Angebote überlegt, Ideen rausgesucht, alles durchdacht und aufgeschrieben und war jeden Morgen, bis ins kleinste Detail vorbereitet, startklar. Ich habe mir in den ersten Tagen ganz genau den Tagesablauf angeschaut und ab Tag 3 selbstständig „Hilfsarbeiten“ durchgeführt. Wenn eine ältere Erzieherin in die Gruppe kam, bin ich sofort von den hohen Stuhl hochgesprungen, habe ihr diesen Angeboten und mich auf einen kleinen Kinderstuhl gehockt (in der Hoffnung, dass der nicht durchbrechen würde *haha*). Ich weiß ja nicht wie ihr das seht, aber so wurde ich erzogen und so gehört sich das auch. Wenn mir meine Mentorin Tipps oder Kritikpunkte genannt hat, habe ich diese ehrfürchtig angenommen und fortan umgesetzt.
Wenn ich mir meine Praktikantin nun so anschaue, mit ihr spreche und sehe (oder auch nicht sehe), wie sie Dinge umsetzt, wird mir Angst und Bange, wie das hier mit unseren „Zukünftigen“ und generell mit unserem Land so weiter geht.

Seit Tagen setze ich mich mittags mit ihr hin und reflektiere ihre Arbeit, ihr Verhalten und ihre pädagogischen Angebote; sage ihr, dass sie nicht so monoton reden soll, mit Mimik/Gestik/Lautstärken arbeiten kann, die Kinder überraschen und begeistern darf, anstatt immer nur die gleichen Floskeln leise und eintönig vor sich hin zu sagen (bei denen ich nun schon am liebsten meinen Kopf gegen die Wand schlagen würde, um zu merken, ob ich noch lebe).

Leute ehrlich, ich bin hart im Nehmen, ich halte viel aus, aber langsam möchte ich schon gar nicht mehr gerne auf Arbeit kommen, weil ich Angst vor einem langweiligen Tag habe.
Gestern hat sie dann ein päd. Angebot durchgeführt, welches sie in der Art auch als Prüfungsthema zeigen möchte. Ich saß dabei an der Seite und habe Notizen gemacht… Seitenweise… Fazit: Versagen auf ganzer Linie!

Und dieses Mädel ist im 3. (!!) Lehrjahr. Sie dürfte/sollte/könnte faktisch ab August eine eigene Gruppe leiten. Im Ernst? Ich würde mein Kind da nicht abgeben wollen.
Nach dem gestrigen Desaster habe ich dann nochmal mit ihr gesprochen; den Ernst der Lage erklärt. Ich will ja nur das Beste für sie. Ich will, dass sie nicht nur die Prüfung gut meistert, sondern sich auch pädagogisches Vorgehen aneignet, mit dem sie mal später arbeiten kann.

Während ich also meine Kritikpunkte offen darlegte, ihr Alternativen anbot und erklärte, wie ich es machen würde, wurde ihr Gesicht immer mehr zu Stein und ich wusste schon, dass sie eingeschnappt war. Nun gut, mit Honig ums Maul schmieren und Negativpunkte nett verpacken sind wir ja nun drei Wochen nicht vorangekommen.

Sie meinte der Druck sei ja auch ganz schön hoch, so vor der Prüfung. Darauf meinte ich aber, dass wir alle da durch mussten und bloß, weil man am Ende die Prüfung besteht, hört der Druck doch nicht auf. Man steht als Erzieher ständig vor Aufgaben und Situationen, die einem Herzklopfen bereiten.
Der Knaller am Ende des Gespräches war dann ihr Kommentar:
„Naja, am Ende kommt es wahrscheinlich eh nur darauf an, welche Lehrer kommen. Und durchfallen kann ich ja schon mal nicht.“

O_o Hallo Wand? Danke für´s Gespräch.

Was ist denn das bitte für eine Einstellung?? Sie will mal Kinder erziehen, ihnen das Leben erklären, mit ihnen die Welt entdecken… Und alles was sie mir hier bietet ist ein monotones, flüsterndes Floskeln-Aufgesage.

Am Nachmittag verabschiedete sie sich von mir und ich sagte „Viel Erfolg für Morgen, das schaffst du schon!“ (Sie hatte heute früh ein Bewerbungsgespräch). Und daraufhin drehte sie sich um und sagte schnippig zu mir „Das sagst du ja immer, dass ich das schon schaffe“ und ging.

*Kinnlade runter*

Ist das heutzutage die Dankbarkeit, wenn man trotz Schwächen an jemanden glaubt, ihn Mut machen will und sich Gedanken macht, wie man demjenigen helfen kann????

Ganz ehrlich? Für mich hat sich das Thema erledigt.

Ich habe immer wieder mit ihr gesprochen, ihr Tipps gegeben, es ihr vorgezeigt, wie man Dinge bewältigen kann.

Von mir aus muss sie keine Angebote mehr machen. Es sollte ihr nur eine Hilfe sein, damit die Kinder sie als Bezugsperson wahrnehmen und sie pädagogisches Handeln übt. Das mache ich sehr gerne lieber selbst mit meinen Kindern; ich muss mir auch nicht die Zeit nehmen, um mit ihr zu reflektieren, ich hab weiß Gott mehr und andere Schreibarbeiten während der Mittagszeit zu tun. Soll sie weiter in ihrem Meer von Selbstmitleid und Schnippigkeit ertrinken, ihre Prüfung machen, bestehen, und ihrer Wege gehen. Die armen Kinder, tun mir jetzt schon  leid.

Und wisst ihr was das Schlimmste ist? 
Dieses Beispiel ist kein Einzelfall. Es spiegelt 70% unserer Praktikanten wieder, die hier bis jetzt gearbeitet haben. 
Damit will ich nicht alle Praktikanten in einen Topf werfen - Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.
Aber trotzdem habe ich ein Grummeln im Bauch.


Armes Deutschland.

[Hochzeit] Der Schmuck.

Langsam wird es ernst!
Zwar gebe ich auf meinem Hauptblog nicht so viele Infos zur Hochzeit preis, aber wer mich hier schon lange verfolgt, weiß: Am 01.08.2014 ist es soweit!

Das sind von heute an 12 Wochen und 2 Tage *woouuuzaaa* Tief durchatmen.

Da ich als Verlobte gerne im Internet nach Hinweisen, Inspirationen und Tipps gesucht habe, möchte ich den Trauringkonfigurator von Christ ans Herz legen!

Wie viele Stunden wir daran gesessen und rumgebastelt haben, kann ich euch gar nicht mehr sagen. Aber es hat auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht!

Man kann wirklich jedes Detail bestimmen: Ringprofil, Breite/Höhe, Legierung/Aufteilung, Oberfläche, Diamanten, Ringweite und Gravur.

So konnten wir uns eine bestimmte Vorstellung erarbeiten, was uns eigentlich gefällt. Damit haben wir dann auf der Hochzeitsmesse Nägel mit Köpfen gemacht (was ich jedem Pärchen raten würde, da man unheimlich viel Geld sparen kann - Stichwort: Messerabatt).

Jetzt seid ihr bestimmt neugierig, wie die guten Stücke aussehen, deshalb gibt es einen kleinen "Teaser":


Nach der Hochzeit gibt es natürlich "richtige" Fotos von den Schmuckstücken! *versprochen*

Und nun stehe ich vor dem Thema "Brautschmuck".
So richtig weiß ich noch nicht, was ich haben möchte (Ohrstecker? Ohrhänger?? Hat jemand Tipps?), aber ich habe mal ein paar hübsche Teile von Christ rausgesucht, die mir auch so - unabhängig von meiner Hochzeit - gefallen:

1 CHRIST Silver Diamonds Ohrhänger // 2  Fossil Ohrhänger JF00716040 // 3  Christ Silver Ohrhänger
4 Rabinovich Ohrhänger Twist`n Pearl 45216501 // 5 DKNY Ohrhänger NJ2069040
Mein Favorit ist momentan die "3". Was meint ihr? Welches Modell gefällt euch am besten?

[Abnehmen] Weight Watchers #6 & #7

Letzte Woche habe ich gar keinen Post über mein Wiegeergebnis geschrieben *oopsie*
Aber ganz ehrlich: am liebsten würde ich es euch auch gar nicht zeigen. Ich wollte erst gar nicht auf die Waage gehen, weil ich genau wusste, was mir blühen würde, aber dann sagte ich mir, dass ich ja selbst dafür verantwortlich bin und deshalb auch mit den Konsequenzen leben muss...


Das hatte mich anfangs sehr runtergezogen. Schließlich bin ich eigentlich eine Perfektionistin und wie sieht denn nun meine Gewichtskurve aus, wenn sie so einen derben Ausschlag nach oben macht...
Warum kann ich nicht auch im Bereich Sport und Ernährung perfektionistisch sein??

Woche 7 lief dann sehr holprig. Den einen Tag hat alles super gepasst und am nächsten Tag hatte ich schon wieder keine Lust auf Sport...
Ich habe mal wieder gemerkt, dass dieses "in den Tag reinleben und mal gucken, was ich wo zu essen bekomme" mir nicht liegt. Sobald ich meine Punkte nicht vorher ausrechne, geht alles den Bach runter. Denn a) kann ich Mengen nicht einschätzen und b) kann ich Lebensmitteln noch nicht richtig ansehen, wie "böse" sie sind. Zum Beispiel waren zwei Wiener, die ich vorher nicht berechnet hatte PLUS Nudelsalat, mein Tod für letzten Samstag. Dieser "Umzugssnack" riss meinen Punkteplan ins Verderben...


Für Woche 8 habe ich mir vorgenommen, nur "geplante" Mahlzeiten zu essen...