Sternstunden meiner Woche #8

Endlich geht´s in dieser Kategorie auch wieder weiter. Obwohl ich sie sehr mag, ist es wirklich manchmal etwas tricky, die schönen/spannenden/ungewissen/... Dinge des Alltags abzuspeichern und am besten noch ein Foto davon präsentieren zu können.

☆ Montag
Schweren Herzens habe ich mich krankschreiben lassen (ich hasse sowas und fühle mich ganz schlecht - bescheuert, ich weiß), da mein Knie von selbst nicht besser wurde. Prompt wurde auch das ganze Programm aufgefahren: Medikamente, Überweisung und natürlich Blutabnahme. 
Blut abnehmen ist für mich echt das Schlimmste, also fuhr ich Montagmorgen nüchtern und mit klopfendem Herzen zur Arztpraxis. Wie ihr seht, hab ich´s überlebt ;) Aber trotzdem *bägs*...



☆ Dienstag

Trotz der verordneten Bein-Ruhe, zog es mich kurz in den dm. Ich werde fast wahnsinnig, wenn ich den ganzen Tag tatenlos rumliegen soll. Jedenfalls besteht u.a. mein Beitrag zum Umweltschutz, dass ich keine Plastiktüten von dort nehme und so hat sich die Angewohnheit eingeschlichen, jede neue Farbe von den Stoffbeuteln mitnehmen zu müssen :) Ich mag die Beutel total gerne und nutze sie nicht nur für meine Drogerieeinkäufe. Diesmal durfte einer in einem knalligen Blau mit.



☆ Mittwoch

Auf dem Weg zum Arzt, um meine Blutergebnisse zu bekommen, lief ich an einer älteren Frau vorbei, die ihre Krücke verloren hatte. Ich hob sie selbstverständlich für sie auf und wollte schon weitergehen nachdem sie sich bedankte, da ging ihre Lobeshymne noch weiter, dass es wirklich so nett von mir gewesen sei und dass man sowas heutzutage nicht mehr erlebt, usw.
Das fand ich sehr nett :)

Beim Arzt ist übrigens rausgekommen, dass ich eine Gelenkentzündung habe und nun weiter zum Orthopäden muss...


☆ Donnerstag

Hmmm, nichts zu erzählen. Ich könnte euch sagen, dass mein Chef sich darüber aufgeregt hat, dass ich eine weitere Woche krankgeschrieben bin, aber hier sollen ja nur erfreuliche Dinge stehen ;)

☆ Freitag

Mädelstreff - wir haben uns zum Mittagessen getroffen, geschnattert und gelacht. Anschließend gab es noch einen Kaffee und dann waren *schwupps* schon wieder vier Stunden vorbei...

☆ Samstag

Nach einem Mittagsschläfchen ging es noch einmal raus in die wundervolle Herbstsonne! Ich liebe das, einen Cardigan drübergeworfen, Sonnenbrille auf und los. So lasse ich mir den kommenden Oktober auch gefallen :)

☆ Sonntag

Heute haben wir einen kleinen Ausflug mit dem Auto in einen Tierpark 1,5 Stunden von zu Hause gemacht. Während der Fahrt kam mir so in den Sinn, dass ich auch mal wieder Lust hätte unser "großes" Auto zu bewegen. Seit der Hochzeit darf ich ja nun auch offiziell damit fahren, vorher war mein ♥-Mann immer alleiniger Fahrer bei Ausflügen. Und weil das Fahren Spaß gemacht hat, wird das nicht das letzte Mal gewesen sein.




[Abnehmen] Der (Neu-) Start ist geglückt.

Heute morgen durfte ich endlich auf die Waage!
Ja "endlich", denn eigentlich bin ich jemand, der fast jeden Tag auf die Waage steigt. Das habe ich mir aber seit dem Neustart verboten. Ich will nicht denken "Oooh, gestern hatte ich aber 200g weniger als heute"...

Die Woche lief sehr gut, keine größeren Gelüste oder so. Es hat sich irgendwie einfacherer angefühlt, weil kein Druck dahinter steht. Ich muss nicht zu irgendeinem Datum eine gewisse Zahl auf der Waage haben.
Will ich auch nicht. Ich will mir einfach nur was Gutes tuen und mich wohlfühlen.

In dieser Woche habe ich auch wieder damit angefangen 2 Liter Wasser/Tee am Tag zu trinken. Holla die Waldfee - da kann man aber rennen ;-)
Sport konnte ich nicht machen, da mein Knie wohl noch eine Weile brauchen wird und immer noch nicht klar ist, was nun damit wirklich ist.

Gestern hatte ich dann zum ersten Mal den Wunsch was Süßes zu essen. Erst wollte ich es mir verbieten, aber dann dachte ich "Pffff, wozu hast du das Wochenextra?! Und selbst wenn morgen Wiegetag ist, mach was dir gut tut"...
Und so gab es vier kleine Schokoriegel. Laune gut, Seele gut, Waage heute Morgen gut:


[New In] Collective Haul September 2014

In den letzten Wochen hat sich mal wieder ein bisschen was einiges angesammelt, was ich euch zeigen möchte.

TK-Maxx
Für unseren Städtetrip (und alle folgenden), besorgten wir uns diesen praktischen Rucksack. Er ist von der Marke "Tatonka" und hat uns sehr gute Dienste geleistet! 
Alles, was vor diebischen Fingern Schutz braucht, findet diesen im Innenraum, an den man nicht so einfach rankommt. Auch der Stauraum war genau richtig (Jacken, Wasserflaschen, Reiseführer,...)
Also wer solche Dinge sucht, sollte wirklich im TK Maxx schauen. Wir haben ne Menge Geld gespart, und das nur, weil das Modell von 2013 ist.


  
Zalando
Vor dem Städtetrip stand fest: Dafür brauche ich ordentliches Schuhwerk!
Tagelang habe ich mich durchs Netz gelesen, welches Modell nun das Passendste ist. Der Besuch eines Sportfachgeschäfts brachte die Nike Free 5.0 ins Rennen. Hmmmm, aber schwarz?? (Alle anderen Farbkombinationen kamen für mich nicht in Frage) Schwarz war für mich immer so eine harte Farbe, aber nachdem ich nochmal 3 Nächte darüber geschlafen hatte, bestellte ich die guten Teile online. "Ich kann sie ja immernoch zurückschicken".
Und als ich damit ausgiebig ein paar Tage durch die Wohnung lief, war ich überzeugt. Und das bin ich immernoch!



H&M
Irgendwie hat es sich in den letzten Jahren so eingeschlichen, dass ich nur noch Skinny Jeans kaufte. Doch in den letzten Wochen war ich immer öfter von diesem "angeklatschten" Gefühl an den Waden genervt. Deshalb wurden zwei „Straight Regular Jeans“  bei H&M bestellt, die mir wirklich super gefallen. Und mit schwarz und dunkelblau macht man nie was falsch. Und dank Gutscheincode gab´s die zweite 50% günstiger *yay* Die Bluse  durfte noch mit, da ich von dem Schnitt schon eine andere Farbe besitze und den Tragecomfort sehr sehr mag!






Ice Watch
Eigentlich bin ich ja keine Uhrensammlerin, aber bei diesem Modell und dem Preis, musste ich sofort zuschlagen. Diese Ice Watch Glam in weiss und roségold hat sofort mein Herz erobert. Der Versand ging super schnell! *Top*
Ich liebe das schlichte, aber elegante Design und obendrein passt sie perfekt zu meinem Ehering :)




  
Foto Budni
In unserer ersten Urlaubswoche hatte ich endlich Zeit, um mich an unser Hochzeits-Fotoalbum setzen können. Und wer mich kennt weiß, bei mir kommen nur Cewe-Fotobücher ins Haus ;-) Die Bestellsoftware habe ich bei Foto Budni runtergeladen. Dabei kann man ganz einfach das passende Format für sein Fotobuch auswählen (von „Mini“ 10x15cm bis „XXL“ 29x38cm) und loslegen! Ich freue mich soooo sehr, endlich unsere Fotos als Buch in den Händen halten zu können  Das war das letzte Stück zum Thema "Hochzeit" - Mission completed! 





Douglas
Ich habe mir einen langen Traum erfüllt: Die Naked 3 Palette!
Als es hieß, dass Douglas Urban Decay ins Sortiment aufnimmt, war sofort für mich klar: Jetzt schlägst du zu. Mit Onlinecode und Goodies konnte man auch gar nicht anders ;) Und ich muss sagen, ich bereue nichts. Ich benutze die Palette täglich und erfreue mich jedes Mal neu daran.
Dazu durfte noch die Hand Food Handcreme von Soap&Glory ins Warenkörbchen.





Viele haben mich schon gefragt, was ich denn in New York und Paris ergattert habe.
Ich war so aufgeregt, was ich in New York Tolles erbeuten würde, aber am Ende kam es ganz anders. Durch mein kaputtes Knie konnten wir leider keine ausgedehnten Shoppingtouren machen, sondern sind immer mal hier und da in einen Klamottenladen gehüpft. Aber leider wurde ich überhaupt nicht fündig und ich wollte nicht sinnlos irgendetwas kaufen, bloß um sagen zu können "Das habe ich aus den USA!" Deshalb wurde es "nur" etwas Kosmetik:

Ulta
Dieser Laden ist wirklich ein Beauty-Junkie-Paradies! Es gibt nichts, was es nicht gibt.
Ja, vieles bekommt man auch in Deutschland, aber im Urlaub gönnt man sich ja doch mal das ein oder andere Teil. Deshalb durften diese Schmuckstücke mit:


Benefit - The Porefessional // Benefit - They´re real Mascara + Push up Eyeliner im Set // 
Redken - Blond Idol Costum-Tone // NYX - Augenbrauenpuder

Dazu gab´s diese Goodies:


Urban Decay - Mascara (den Namen werde ich hier nicht niederschreiben ;) ) // 
Too Faced - Melted Lipstick // stila - Lip and Cheek

Duty Free in Paris
In Paris wollte ich auch einige Läden unsicher machen, aber da der Tag, den wir uns für Sightseeing und Shopping nehmen wollen, einer mittleren Katastrophe glich (ich berichtete auf Instagram), schlenderten wir ein bisschen durch die Duty Free Geschäfte im Charlles de Gaule. 
Und da war dieser LÓccitane Stand. "Uiiiii, die Cremes sind soooo gehyped!", brach es aus mir raus. Und schon fummelte ich an dem Tester rum. "Aber neeeeein, eigentlich brauche ich ja nichts", sprachs und lief weiter.
Und dann... 5 Minuten vorm Boarding... "Schaaaahaaaatz, läufst du nochmal schnell für mich zurück zum Duty Free und kaufst für mich die zwei Tuben????"
Und was soll ich sagen, der beste aller Männer - mein ♥-Mann - sprintete los und besorgte mir die tollen Stücke :-))



[Abnehmen] Fazit Size Zero und wie geht´s nun weiter?

Wir sind wieder da aus dem honeymoon! 
Leider nicht so heile, wie ich es mir gewünscht hätte (mein Knie ist irgendwie in New York "kaputt gegangen", das muss jetzt erstmal mit nem Ärztemarathon abgeklärt werden), aber ansonsten hatten wir eine fantastische Zeit.
Aber bevor ich jetzt hier einen  Reisebericht starte, komme ich zu dem Thema, auf das einige schon lange gewartet haben: Mein Fazit zu Size Zero und wie es nun für mich weiter geht.

Zwei Monate vor unserer Hochzeit kam es uns in den Sinn, DEN perfekten Körper für unseren großen Tag haben zu wollen. Also entschieden wir uns, das 10 Wochenprogramm für den ♥-Mann und das Size Zero Programm für mich zu kaufen.

Fazit:
Wer Size Zero 1:1 durchziehen will, darf kein Weichei sein. Und ich bin ein Weichei.
Deshalb bastelte ich mir das Progamm schon nach der 2. Woche um. Immer ein Stückchen mehr. Ich merkte, wie ich mich gereizt und schlecht gelaunt durch den Tag schleppte. 
Ich mag im normalen Alltag schon keine großen Mengen an Fleisch und Ei essen, so dass ich mit dem Programm sehr schnell auf Kriegsfuß stand. Denn (ohne groß irgendwelche "Geheimnisse" auszuplaudern) die Ernährung bei SZ bezieht sich zum Größtenteil auf diese beiden Faktoren.
Brrr, bei dem Gedanken schüttelts mich jetzt noch.
Unsere Küche sah jeden Tag aus, wie auf nen Schlachtfeld, denn die Männer haben noch viel mehr an Fleisch zu vernichten, als die Frauen.
Ich wurde also immer genervter von der ganzen Sache.
Unsere Einkäufe bestanden nur noch aus Fleisch, Quark, Haferflocken und Eiern. Und das in rohen Mengen, so dass die Summe an der Kasse mich jedes Mal umgehauen hat. Meine geliebte Obsttheke wurde nur besucht, um Äpfel in den Einkaufswagen zu werfen :(
Die Ernährungsumstellung ließ meinen ganzen Körper rebellieren. Im Gesicht sah ich aus, wie ein 13jähriger Teenie, der gerade in der schlimmsten Puptertätsphase steckt- und das VOR DER HOCHZEIT *no go* Dazu kam, dass ich die Eiweißshakes nicht vertragen habe - Verdauung adé. Mein Bauch sah aus, wie 3. Monat Schwangerschaft - und das in einer Zeit, in der es darum ging, Maße für mein Brautkleid zu nehmen.
Da sind wir auch schon beim nächsten Punkt, warum das Programm bei mir nicht so "angeschlagen" hat: ich stand nicht dahinter. Aus Angst, meine Körper würde sich so verändern, dass das Kleid (welches eh schon zu groß war und nur schwer geändert werden konnte) nicht mehr passen würde, erlaubte ich mir jegliche Änderung der Vorgaben.
Trotz aller Abänderungen blieb ich dem Vorsatz "Sport durchziehen und keine Süßigkeiten" treu!

Was ich als sehr positiv empfunden habe, war der Sportteil.
Zu Beginn hatte ich einen Heidenrespekt vor den Einheiten, aber als die ersten Push- und Pull-Workouts erledigt waren, war ich sehr zuversichtlich. So untrainiert war ich anscheinend gar nicht.
Der Sport hat mir sehr gut getan. Ich merkte schnell, wie sich alles straffte und auch meine ewigen Rückenschmerzen gehörten der Vergangenheit an.
Die Erklärungs- und Realtime-Trainingsvideos sind echt spitze!!

Ich habe in den 8 Wochen zwar nicht an Gewicht verloren, aber ich konnte ein paar Zentimeter loswerden und sah im Spiegel, wie viel straffer mein Körper war.
Im Brautkleid habe ich mich trotzdem pudelwohl gefühlt ;)

Wer sich wirklich für das Programm interessiert, bereit ist, so viel Geld zu bezahlen -nicht zu vergessen die ganzen Ausgaben für Lebensmittel (Fleisch ist sooooo teuer!), Nahrungsergänzungsmittel, Sportgeräte, usw. und ein Fleischfan ist, der ist hier genau richtig!

Und wie geht es jetzt bei mir weiter?
Tja, Hochzeit und Honeymoon sind nun vorüber und haben ihre Zeichen (=Kilos) hinterlassen.

Heute Morgen stand ich seit vielen Wochen mal wieder auf der Waage.
Was ich da sah, war zwar nicht schön, aber ich war nicht am Boden zerstört. Das kriegen wir schon wieder hin, ich und mein Körper.



Die Strategie: Ich bin und bleibe ein Weight Watchers-Mädchen ;-)
Dazu kommt, dass ich 3x die Woche SZ-Sporteinheiten machen werde (Push | Pull | Ausdauer) - Die Trainingspläne kann man sich ja während des Programms herunterladen.

Joa, dann schauen wir mal, wie es nächsten Freitag aussieht!




[Alltagshelden] Sakrotan Samt-Schaum "Kirschblüte & Rose"

Ich bin ein Handwaschopfer.
Keine Angst - ich bin nicht so eine, die 12x bevor sie das Haus verlässt ins Badezimmer verschwindet, aber ich mag es, mir auch zwischendurch am Tag mal die Hände zu Waschen.
Die Seifenabteilung im Supermarkt finde ich klasse - immer auf der Suche nach der neusten Geruchsrichtung.
Diesmal blieb ich bei diesem Modell hängen


Der Sakrotan Samt-Schaum in der Duftrichtung "Kirschblüte & Rose" kostet 2,75€ (für 250ml). Ein stolzer Preis, der mich auch erstmal hat Schlucken lassen, aber die Vorstellung, dass da tatsächlich fluffiger Schaum rauskommt, hat mich zu neugierig gemacht!
Übrigens gibt es auch noch die Duftrichtung "Cremige Vanille & Orchidee"


Und: es kommt wirklich weißer, fluffiger, guuuuuut riechender Schaum raus!!!
Ein Pumpstoß reicht an sich schon aus, aber wer es noch schaumiger mag, kann auch zwei Pumpstöße nehmen. Der Schaum ist herrlich weich und schön dicht, so dass er nicht sofort von der Hand weggleitet.


Was mir noch aufgefallen ist und einen dicken Pluspunkt bekommt: Nach dem Händewaschen musste ich bisher immer meine Hände wieder eincremen, da sie sofort trocken wurden. Mit dem Schaum ist das nicht mehr so! Meine Hände fühlen sich so schön weich an und duften auch nach dem Abtrocknen nach dem Schaum.

Dazu kommt, dass die Seife 99,9% der Bakterien abtötet, was in meinem Beruf sowieso immer gut ist ;)

Für mich definitiv ein Nachkaufprodukt!